Willkommen! Leider wird Ihr Browser nicht mehr unterstützt. Um den vollen Funktionsumfang der Seite nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, die neueste Version z.B. von Microsoft Edge, Firefox, Safari oder Chrome zu verwenden.

Wählen Sie Marke und Land aus

Sprache wählen

Foto von Mitarbeitenden der Coroplast Group mit einem Upcycling Rucksack

CoroUpcycling – Ausschussmaterial zu neuen Design-Produkten veredeln

Als Familienunternehmen übernimmt die Coroplast Group Verantwortung für Region und Umwelt. Deshalb suchen wir kontinuierlich nach kreativen Lösungen zur Wertschöpfung und Ressourcenschonung: als Ergebnis eines unserer Innovationsworkshops riefen wir deshalb im Jahr 2020 eine Initiative ins Leben, die dem Upcycling-Ansatz folgt. Beim CoroUpycling geht es darum, Produktabfälle oder überschüssiges Material wiederzuverwerten und daraus anspruchsvoll gestaltete und funktional außergewöhnliche Gebrauchsgegenstände herzustellen.

Von Klebebandresten zu neuen Rucksäcken oder Laptoptaschen

Konkret führte diese „kreative Zweckentfremdung“ dazu, dass wir mit Resten aus unserer Klebebandproduktion hochwertige, modische Rücksäcke und Laptoptaschen fertigen konnten. Um diese innovativen Produktideen umzusetzen, arbeiteten unterschiedliche Mitarbeiter bereichsübergreifend zusammen: Produktentwickler, Maschinenführer am Shopfloor sowie Vertriebs- und Marketingmitarbeiter. Für die Produktion selbst setzen wir dann auch auf externe Partner. Zukünftig können wir uns auch vorstellen, mit anderen Unternehmen aus der Region, gemeinschaftlich neue Upcycling-Ideen zu entwickeln und zu produzieren.

In unserem Unternehmen schaffen wir mit CoroUpcycling ein innovatives, nachhaltiges Mindset für die Vermeidung von Verschwendung und für einen gewissenhaften Umgang mit unseren Abfällen. Aus scheinbar überflüssigen Stoffen machen wir neuwertige Produkte und hauchen ihnen neues Leben ein.

Natalie Mekelburger | Vorsitzende der Geschäftsführung der Coroplast Group

Durch gezieltes Upcycling einen echten Mehrwert schaffen

Derzeit brauchen wir pro Rucksack rund zwei Quadratmeter Klebebandreste: Bei rund 200 produzierten Rucksäcken macht das 400m² aufgewertetes Material im ersten Produktionsdurchlauf. „Durch das gezielte Upcycling schaffen wir einen echten Mehrwert, den wir auf jedem Rucksack sichtbar machen. Dafür nutzen wir eine sogenannte Seitenscheibe als Aufdruck – sie informiert darüber, welche Art und wie viel von unseren Produkten mit dem Kurierrucksack aufgewertet wurde.“, so der intern für das Projekt verantwortliche Produktdesigner Christof Amtmann.

Grafik für den Prozess beim CoroUpcycling
Einfacher Prozess – große Wirkung: die Seitenscheibe informiert an prominenter Stelle, welche und wie viele Produktionsreste verwendet wurden.

Mit modischen Elementen Identifikation und Bewusstsein fördern

Mit der CoroUpcycling Initiative fördern wir nicht nur das Umwelt-Bewusstsein unserer Mitarbeiter, wir steigern auch deren Identifikation mit dem Unternehmen. Denn viele aus unserer Belegschaft tragen unsere veredelten Upcycling-Produkte mit Stolz. Zudem sind wir auch offen und immer auf der Suche nach neuen schlauen Upcycling- und Produktideen – hier ist jeder und jede aufgerufen, sich mit kreativen Vorschlägen einzubringen.

Die Laptoptasche ist für mich als Entwickler genau das richtige Accessoire, denn ich nutze es ja fast täglich. Umso mehr freut es mich, wenn ich weiß, dass ich hier sogar mit Resten aus unserer eigenen Produktion unterwegs bin… das ist schon was Besonderes!

Dennis König | Fachinformatiker für Systemintegration und Ausbilder bei der Coroplast Group
Foto von zwei Mitarbeiter der Coroplast Group mit einer CoroUpcycling Laptoptasche
Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen mit Stolz Produkte aus unserem Upcycling-Sortiment.

Ihr Ansprechpartner Pressekontakt

Sie haben Fragen zum Unternehmen, benötigen weiterführende Informationen oder Bildmaterial? Dann melden Sie sich bei uns – wir stehen Ihnen für Presseanfragen rund um Coroplast Group jederzeit gerne zur Verfügung.