Willkommen! Leider wird Ihr Browser nicht mehr unterstützt. Um den vollen Funktionsumfang der Seite nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, die neueste Version z.B. von Microsoft Edge, Firefox, Safari oder Chrome zu verwenden.

Wählen Sie Marke und Land aus

Sprache wählen

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen? Dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

Coroplast Group | Insights | 29 Sep 2020 Digitale Transformation bei der Coroplast Group

Das Thema Digitalisierung bestimmt die Schlagzeilen weltweit. Digitaler Wandel, Smart Factory, Internet of Things oder künstliche Intelligenz – ein digitaler Trend löst den anderen ab. Wir haben in diesem dynamischen Umfeld ein klares Ziel vor Augen: Wir werden unsere starke Kundenorientierung konsequent weiterentwickeln.
Wir gehen das Thema digitale Transformation pragmatisch und mit einem klar definierten Fahrplan an.

Mit klarem Ziel und Augenmaß in die digitale Zukunft

Digitale Transformation bedeutet zuallererst konsequente Kundenzentrierung. Darin sind wir gut und wollen das auch bleiben. Und hier stehen wir bei Coroplast vor denselben Herausforderungen wie viele Unternehmen, die sich über Jahrzehnte von kleinen Familienunternehmen hin zu weltweit agierenden Konzernen mit tausenden Mitarbeitern entwickelt haben: Um auch in der Zukunft erfolgreich mit unseren Kunden zu arbeiten, müssen wir uns mit verschiedenen neuen Rahmenbedingungen beschäftigen.

Dazu gehören komplexere interne Strukturen genauso wie veränderte Kundenanforderungen, eine höhere Entwicklungsgeschwindigkeit, kürzere Innovationszyklen, differenziertere Kundenanforderungen oder vielfältigere Kontaktpunkte mit Kunden und Interessenten. Letztlich wandeln sich die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter, und eine neue Art der Beziehung zu unseren Kunden entsteht. Deshalb sind alle Maßnahmen im Rahmen unserer digitalen Transformation darauf ausgerichtet, vorhandene Stärken zukunftsfähig zu machen und neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Konkret geht es um die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit und um stetigen Austausch. Es geht um den Mut und das Vertrauen, Dinge ausprobieren zu können oder die Bereitschaft, Fehler als Chance zu begreifen. Auch neue, digitale Geschäftsmodelle stehen im Fokus: Das reicht von einer ganzheitlichen Kundenberatung, dem Service-orientierten Denken in Customer Journeys bis zu konkreten Technologie-gestützten Services.

High-End-Produkt: Das Fahrerlose Transportsystem CORA im Einsatz bei Coroplast Tape

Wir müssen uns mit den auftretenden Sorgen und Problemen der Kollegen beschäftigen, Überzeugungsarbeit leisten und gangbare Wege finden. Das ist zeitintensiv. Aber die Kollegen mitzunehmen ist der Schlüssel zum Erfolg.

Michele Lagnese | Head of Digital Transformation

Das Programm „digital for future“

Deshalb haben wir uns eine digitale Agenda maßgeschneidert, die genau auf unsere Anforderungen und auf unsere Unternehmenskultur abgestimmt ist: Wir setzen mit dem Slogan „digital for future“ auf pragmatische Schritte in die digitale Zukunft. Wir folgen einer Roadmap mit drei Handlungsfeldern, die wir in den kommenden Jahren systematisch angehen:

  1. Unternehmenskultur
  2. Organisation und Prozesse
  3. Geschäftsmodelle

Alle drei Felder bedeuten für das Unternehmen und die Mitarbeiter einen intensiven und spannenden Change-Prozess. Solche Veränderungen erfordern viel Kommunikation, viel Offenheit, Geduld und gegenseitiges Vertrauen. Parallel zu dieser langfristigen Perspektive werden wir unsere bestehenden Kernprozesse kurz- und mittelfristig optimieren und damit unsere Effizienz spürbar steigern. Das erreichen wir durch intelligente IT-Lösungen in allen Bereichen der Coroplast Group – von der Entwicklung über die Produktion bis zur Verwaltung, Human Resources oder Marketing.

Dabei müssen die Wertschöpfungsprozesse, zugehörige IT-Projekte und die drei großen Handlungsfelder planvoll verzahnt werden. So wird sich in der gesamten Coroplast Group ein digitales Unternehmertum entwickeln.

Digitale Transformation und die Abteilung Digital Transformation Office (DTO)

Das Digital Transformation Office (DTO) versteht sich hier als Schnittstelle, als Impulsgeber, Moderator und Anwalt unserer Kunden. Das DTO treibt Prozessoptimierungen, Innovationen und neue Ideen voran, um die Strategien und Ziele der Coroplast Group zu unterstützen. „Wir wollen eine Kultur der Offenheit für neue Wege fördern. Dabei verstehen wir Digitale Transformation im Kern nicht als IT-getriebenes Projekt. Digitale Werkzeuge sind letztlich die Folge und nicht der Ausgangspunkt unserer Arbeit. Digitale Transformation darf auch nicht zum Selbstzweck werden, weil man sich einfach mit diesem Trend schmücken will. Aber Coroplast ist ja genau deshalb so erfolgreich, weil in der Vergangenheit eben nicht blind jedem Trend gefolgt wurde, sondern das Handeln immer auf ein Ziel, auf einen konkreten Nutzen ausgerichtet war. Und den haben wir auch für die digitale Transformation alle klar vor Augen“, so Michele Lagnese, unser Head of Digital Transformation.