Willkommen! Leider wird Ihr Browser nicht mehr unterstützt. Um den vollen Funktionsumfang der Seite nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, die neueste Version z.B. von Microsoft Edge, Firefox, Safari oder Chrome zu verwenden.

Wählen Sie Marke und Land aus

Sprache wählen

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen? Dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

Coroplast Group | News | 26 Aug 2021 Klimaneutral bis 2030: Nachhaltigkeitsbericht der Coroplast Group

Die Coroplast Group hat erstmalig einen Nachhaltigkeitsbericht für ihre deutschen Standorte herausgegeben und darin das klare Ziel kommuniziert, bis 2030 klimaneutral zu wirtschaften. Der Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 ist die erste wichtige Publikation, die aus der übergeordneten Nachhaltigkeitsstrategie des Familienunternehmens – der Coroplast Group Sustainability Initiative – hervorgeht. Der Bericht gibt einen vielfältigen Überblick über die Unternehmensaktivitäten und über das Innovationsgeschehen der gesamten Unternehmensgruppe.

CO2-Fußabdruck am Hauptsitz nahezu halbiert

Ausgehend vom Markt, der Politik und der Gesellschaft insgesamt sind die Anforderungen an ein nachhaltiges Wirtschaften in den letzten Jahren gestiegen. Deshalb bündelt die Coroplast Group ihre gesamten Aktivitäten, Maßnahmen und Initiativen in einer Nachhaltigkeitsstrategie. Dies gewährleistet das Management, inklusive umfassendem Monitoring, der einzelnen Nachhaltigkeitsziele. Und die Ziele des Familienunternehmens sind ehrgeizig: Schon bis Ende 2021 soll ein konkreter Plan zur Minderung der Treibhausgas-Emissionen für die gesamte Unternehmensgruppe entwickelt werden. Langfristig möchte das Unternehmen klimaneutral wirtschaften – an allen Niederlassungen weltweit.

Bereits seit 2019 bezieht die Coroplast Group CO2-neutralen Ökostrom für den gesamten Verbrauch des Standorts Wuppertal. Durch den Bezug des Grünstroms konnte der CO2-Fußabdruck am Hauptsitz daher nahezu halbiert werden. Zudem schult die Coroplast Group ihre Mitarbeitenden, um eine Treibhausgasbilanzierung künftig selbstständig umsetzen zu können – und das mit der Hilfe von speziellen Software-Lösungen. Ein erweitertes und regional adaptiertes Nachhaltigkeitsmanagement soll schon in wenigen Jahren auf die ausländischen Standorte übertragen werden.

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Coroplast Group zeigt, dass der Mittelstand der Nachhaltigkeit mit äußerster Sorgfalt nachkommt und seiner ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht wird. Um das Geschäftsmodell der Coroplast Group fit für die Zukunft zu machen, wird der Aspekt der Nachhaltigkeit in der Unternehmensstrategie künftig noch stärker verankert.

Natalie Mekelburger | CEO der Coroplast Group

Moderne Technologie für nachhaltige Ziele

Weitere Zeichen setzt das Unternehmen vor allem im Bereich Elektromobilität als Baustein für einen emissionsfreien Individualverkehr. Das gilt für das Produktangebot als auch für die Mitarbeiterschaft. So setzt beispielsweise die seit 2019 gültige Dienstwagenregelung starke Anreize für die Nutzung von Fahrzeugen mit hybrid- oder vollelektrischem Antrieb, und allen Mitarbeitern wird am Hauptsitz in Wuppertal eine E-Bike-Flotte zur Verfügung gestellt.

Außerdem verfolgt die Coroplast Group schon seit Jahren das Ziel des „papierlosen Unternehmens“ und digitalisiert konsequent Verwaltungsprozesse. Das im Jahr 2020 eingerichtete Digital Transformation Office kümmert sich um die konsequente Umsetzung der Digitalisierungsstrategie. Ein Beispiel aus jüngster Vergangenheit: Durch den Einsatz von Datenbrillen mit Augmented Reality Technologie können pro Person für jeden Flug in unsere vier chinesischen Werke rund 3 t CO2 eingespart werden. Durch den fortgeführten Einsatz von Datenbrillen in verschiedenen Geschäftsbereichen können demnach nicht nur Emissionen eingespart, sondern auch Dienstreisen reduziert, Zeit gespart und Dokumentationen erheblich erleichtert werden.

Ein aktuelles Leuchtturm-Projekt der Coroplast Group ist die „CoroUpcycling Initiative“. Ein Upcycling-Ansatz, bei dem es darum geht, Produktabfälle oder überschüssiges Material wiederzuverwerten und daraus anspruchsvoll gestaltete und qualitativ hochwertige Gebrauchsgegenstände herzustellen. In einer ersten Entwicklungsphase sind so 200 Kurierrucksäcke aus rund 400 m² aufgewerteten Ausschussmaterialien entstanden. Weitere Upcycling-Produkte sind bereits in Planung.

Im Bereich Umwelt und Energie zeigt sich besonders deutlich, wie eng ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit zusammengehören. Daher spielen diese Bereiche bei uns als produzierendes Unternehmen eine zentrale Rolle. Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt und sind in den vergangenen Jahren schon ein gutes Stück vorangekommen.

Stefan Erhard | Leiter Arbeitssicherheit & Umweltschutz der Coroplast Group

Pionierleistung durch nachhaltige Produktinnovationen

Mit ihren Klebebandlösungen, Kabeln und Leitungen ist die Coroplast Group ein wichtiger Partner der Elektromobilität. Wir fördern den Leichtbau und entwickeln Produkte, die auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sind. Beispielsweise schonen spezielle PET-Trägermaterialien bei Gewebe- und Vliesklebebändern nachhaltig Ressourcen. So nutzen typische Kabelbäume für Pkw rund 2 m² Kabelwickelklebeband, um die Kabel vor Abrieb zu schützen. Durch den Einsatz von recyceltem PET als Trägermaterial kann bei gleicher Schutzwirkung eine Abfall-reduzierung von ca. 25 PET-Flaschen (500 ml) pro Auto erreicht werden.

Ein aktuelles Leuchtturm-Projekt der Coroplast Group ist die „CoroUpcycling Initiative“. Ein Upcycling-Ansatz, bei dem es darum geht, Produktabfälle oder überschüssiges Material wiederzuverwerten und daraus anspruchsvoll gestaltete und qualitativ hochwertige Gebrauchsgegenstände herzustellen. In einer ersten Entwicklungsphase sind so 200 Kurierrucksäcke aus rund 400 m² aufgewerteten Ausschussmaterialien entstanden. Weitere Upcycling-Produkte sind bereits in Planung.

Schon seit vielen Jahren spielt nachhaltiges Handeln eine zentrale Rolle bei der Coroplast Group. So nutzen und entwickeln wir zum Beispiel schon seit Jahrzehnten erfolgreich lösemittelfreie Klebersysteme für unser Tape Programm. Wenn Nachhaltigkeit nicht als Verbotsdogma genutzt, sondern unternehmerische Kreativität gefördert wird, dann wird die Industrie ressourcenschonend und orientiert an ihren Mitarbeitern weiterhin für das Wohl unserer Gesellschaft sorgen können.

Natalie Mekelburger | CEO der Coroplast Group

Pressemeldung

Hier können Sie sich unsere Pressemeldung zum Nachhaltigkeitsbericht 2020 herunterladen.

Ihr Kontakt Pressekontakt

Sie haben Fragen zum Unternehmen, benötigen weiterführende Informationen oder Bildmaterial? Dann melden Sie sich bei uns – wir stehen Ihnen für Presseanfragen rund um Coroplast Group jederzeit gerne zur Verfügung.