Willkommen! Leider wird Ihr Browser nicht mehr unterstützt. Um den vollen Funktionsumfang der Seite nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, die neueste Version z.B. von Microsoft Edge, Firefox, Safari oder Chrome zu verwenden.

Wählen Sie Marke und Land aus

Sprache wählen

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen? Dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

Weiterarbeiten – was sonst?

Mit Roland Dzick ins Gespräch zu kommen, ist unkompliziert. Zum einen, weil er gerne redet; zum anderen auch, weil er sehr gut zuhört. Und seinem Gegenüber jederzeit das Gefühl vermittelt, nur bei ihm sowie ganz bei der Sache zu sein. Deshalb macht es Spaß, sich mit dem 34-jährigen Strategischen Einkäufer bei Coroplast Tape zu unterhalten.

Eher kompliziert kann es werden, ihn an seinem Arbeitsplatz anzutreffen, denn wenn er nicht in Sachen Kleberrohstoffe in der Welt unterwegs ist, so ist er in Besprechungen zu finden. „Der moderne Einkäufer ist nach innen ein Schnittstellen-Arbeiter“, betont Roland Dzick, „er muss ständig im Dialog mit Vertrieb, Qualität, Produktion und insbesondere Entwicklung sein, um genau zu verstehen, was wir bei Coroplast Tape brauchen. Nach außen bündele ich alle Projekte und Themen und bin für die Beziehungspflege zuständig. Ich muss also den Beschaffungsmarkt ganz genau kennen und Lieferanten identifizieren, deren Know-how zu unseren Bedürfnissen passt.“

Fremde Kulturen verstehen

Für diese Aufgaben bringt der Bochumer die besten Voraussetzungen mit: kann er doch auf einige Semester Chemiestudium zurückgreifen – und so mit den Protagonisten im Kleberohstoff-Umfeld auf Augenhöhe sprechen. Zudem ist Roland Dzick ein passionierter Globe-Trotter. „Die schönste Phase bei Coroplast Tape bisher war 2015 mein dreimonatiger Aufenthalt in China. In Kunshan habe ich mitgeholfen, den Bereich Einkauf für den Geschäftsbereich Leitungssatzsysteme aufzubauen. Obwohl ich kein Chinesisch kann und dort so gut wie niemand englisch spricht, bin ich prima zurecht gekommen. China ist inzwischen wie meine zweite Heimat.“ Das ist auch sicherlich hilfreich für ihn, denn dreimal im Jahr reist er nach Kunshan, Shanghai oder Taiwan. Ebensooft ist geplant in die USA zu reisen – in ganz Europa ist er sowieso unterwegs. „Ich war schon immer gern auf Achse – und ja, ich mag auch den Stress, den das Reisen mit sich bringt. So bin ich zum Beispiel dieses Jahr im März gerade aus Taiwan in Frankfurt gelandet und direkt weiter auf die Messe nach Nürnberg geflogen. Als ich mich auf der Toilette im Flughafen umgezogen habe, wurde ich schon komisch angeguckt, aber mich stört das nicht.“

Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten. Deshalb war die Frage: Vertrieb oder Einkauf? Ich werbe gerne für den Einkauf, da es eine spannende Aufgabe ist, Knowhow ins Unternehmen zu holen.

Roland Dzick | Purchasing Direct Material

Zielstrebig und an die Grenzen gehen

Seine Karriere bei Coroplast Tape startete Roland Dzick im August 2012 als Dualer Student „International Management with Engineering“. Seit 2014 arbeitet er im Strategischen Einkauf – heute ist er Global Lead Buyer für alle Kleberrohstoffe. „Ich habe als Einkäufer mit Unternehmen wie Exxon oder BASF zu tun, die Milliarden Euro umsetzen. Hier Coroplast Tape und unsere speziellen Anforderungen präsent zu machen, ist eine schwierige, ja herausfordernde Aufgabe.“ Da heißt es: ständig in Kontakt bleiben, gemeinsame Projekte anstoßen, strategische Partnerschaften bilden. Und da die Unternehmen global aufgestellt sind, trifft er sich mit deren Mitarbeitern in China oder den USA genauso wie in Europa. „Ich spreche mit allen vor Ort, nur so kann ich Coroplast Tape dort platzieren – um bessere Chancen und Konditionen für uns verhandeln.“ Das ist anstrengend, aber Roland Dzick setzt auf Sport zum Ausgleich. Auch hier ist er eher fürs Extreme zu haben. „Seit einigen Jahren laufe ich nicht mehr nur Halb-Marathons mit, sondern starte bei OCR-Rennen. Das sind ganz spezielle, sehr fordernde Hindernis-Läufe, die einem wirklich alles abverlangen. Ich mag es einfach, meine persönlichen Grenzen auszutesten.“

Seit 2014 arbeitet Roland Dzick im strategischen Einkauf und ist heute Global Lead Buyer für alle Klebstoffrohstoffe.

Bochum und die Welt

Bei aller Weltläufigkeit ist Roland Dzick seinen Wurzeln in seiner Heimatregion treu geblieben. „Ich bin in Bochum geboren und wohne immer noch hier im Revier“, schmunzelt er. Ihm ist es wichtig, etwas bewegen zu können – da war es für ihn auch folgerichtig, nicht zum Chemie-Riesen BP, sondern zu einem Mittelständler wie Coroplast Tape zu gehen. „Hier hatte ich von Anfang an einen Gesprächspartner, der sich für mich und meine Weiterentwicklung interessiert – der sich wirklich für mich einsetzt. Ich bereue an meinen bisherigen Entscheidungen keine einzige, denn ich fühle mich bei Coroplast und meinem Einkaufsteam bestens aufgehoben.“ Gerade hat er nebenberuflich noch einen Master in Köln absolviert – und um zwischen Studium und Reisen noch Kontakt mit seinem alten Freundeskreis zu halten, hat sich der VFL Bochum Fan eine Dauerkarte fürs Stadion besorgt. Und fragt man ihn, was er täte, würde er 10 Millionen Euro im Lotto gewinnen, dann antwortet er: „Weiterarbeiten! Was sonst?“